10 nützliche Tipps
für Ihren Messestand

01 Zeitmanagement

Beginnen Sie frühzeitig und sorgfältig mit der Planung und Vorbereitung Ihrer Messepräsenz. Das ermöglicht genügend Spielraum bei der Umsetzung der einzelnen Bereiche, falls mal etwas anders läuft, als geplant. Auch ausgefallene Extras lassen sich dann realisieren.

02 Budgetplanung

Ein gutes Zeitmanagement hilft auch dabei, die Kosten im Blick zu behalten. Prüfen Sie im Vorfeld die Verträge des Messeveranstalters auf Zusatzkosten und Klauseln. Mit einer exakten Budgetplanung erkennen Sie Probleme rechtzeitig und Sie vermeiden potentielle Kostenfallen.

03 Konzeption

Für eine erfolgreiche Messeteilnahme bedarf es einer optimalen Konzeption der gesamten Messepräsenz mit einem individuellen stimmigen Design und gleichermaßen durchdachter Funktionalität. Behalten Sie dabei die Zielgruppe und den Bezug im Auge – auf einer Regionalmesse sollten Sie sich anders präsentieren als auf einer Auslandsmesse. Überlassen Sie besser nichts dem Zufall, sondern ziehen Sie einen Fachmann zu Rate, der weiß, worauf es ankommt. Das zahlt sich am Ende aus.

04 Umsetzung

Mit professioneller Hilfe sollten Sie optische Impulse setzen, den Messebesucher neugierig machen und auf Ihren Stand einladen. Vermeiden Sie Barrieren oder andere Hemmschwellen, die potentielle Kunden abhalten könnten, Ihren Stand zu betreten. Bieten Sie Ihren Besuchern einen echten Mehrwert und schaffen Sie eine Atmosphäre in der sich alle wohlfühlen – Sie eingeschlossen.

05 Personal

Der erste Schritt ist geschafft. Das Publikum ist da. Jetzt sollten Sie es nicht gleich wieder gehen lassen. Dafür benötigen Sie professionelles Personal auf Ihrem Stand, das sich freundlich, aber unaufdringlich und kompetent kümmert. Nichts ist wichtiger, als der persönliche Kontakt zum Kunden. Denn er entscheidet letztendlich über einen Vertragsabschluss. Doch bedenken Sie dabei, nicht jeder Experte ist dafür gemacht, locker und offen auf andere zuzugehen. Sie können fachkundiges Personal aus dem eigenen Betrieb einsetzen oder externes Personal zusätzlich engagieren – in jedem Fall ist eine optimale Schulung und eingehende Einweisung für den erfolgreichen Messeauftritt unerlässlich.

06 Werbung

Kein interessierter Besucher sollte auf dem Messestand einfach stehen gelassen werden. Für den Fall, dass noch niemand zur Verfügung steht, ist auf Ihrem Messestand selbstverständlich genügend interessantes Werbematerial zu Ihren Dienstleistungen oder Produkten zu finden, um die möglichst kurze Zeit zu überbrücken. Broschüren, Flyer oder auch Visitenkarten knüpfen ein erstes Band zwischen Ihnen und Ihren Kunden und ergänzen das persönliche Gespräch. Wichtig, dass alles zueinander passt und auf einander abgestimmt ist.

Auch durch ansprechende Giveaways erzielen Sie einen positiven Effekt, wenn das gewählte Werbegeschenk einen echten Nutzen hat und eine langfristige Verbindung zu Ihrem Unternehmen erzeugt. Auch diese Artikel sollten professionell gestaltet sein und in den Kontext passen.

07 Promotion

Um auf einer Messe herauszustechen, Besucher für Ihren Stand zu begeistern und somit positiv in Erinnerung zu bleiben, ist eine gute Promotion mit passender Strategie und dem richtigen Personal wichtig. Durch eine nette Begegnung mit sympathischen Promotern wird Ihr Unternehmen mit angenehmen Erlebnissen verknüpft, sei es durch den leidenschaftlichen Barista, den witzigen Walking Act oder das besondere Catering.

08 Kommunikation

Nutzen Sie sämtliche Kanäle, die Ihnen zur Verfügung stehen, um Ihr Messe-Event im passenden Stil zu bewerben und bekannt zu machen. Denn der schönste Stand zeigt keine Wirkung, wenn niemand weiß, dass es ihn gibt. Schreiben Sie auf Ihrer Internetseite darüber, machen Sie es auf Twitter, Facebook und Co. bekannt oder weisen Sie in einem Mailing, einem Newsletter oder Ihrer E-Mail-Signatur darauf hin. Nutzen Sie klassische Werbung oder das Radio – aber machen Sie Ihre Zielgruppe in der Region in jedem Fall neugierig.

09 Kontakte langfristig erhalten

Eines der wichtigsten Ziele einer Messe ist die Gewinnung von neuen Kunden oder zumindest die Generierung von entsprechenden Leads. Nicht immer resultiert aus einem neuen Kontakt sofort eine Geschäftsverbindung. Doch um das mögliche Potenzial der Messekontakte auszuschöpfen, sollten neu gewonnene Daten sinnvoll gesammelt und anschließend systematisch aufbereitet werden. Ein entsprechend zeitnahes Nachfassen sollte oberste Priorität besitzen, um den positiven Effekt der Messe nicht verpuffen zu lassen. Mit persönlichen Angeboten, personalisierten Infomailings, Newslettern oder auch Gewinnspielaktionen können Sie sich ebenfalls stringent ins Gedächtnis rufen und die Kontakte pflegen.

10 Nachbereitung

Mit etwas Abstand, wenn sich der erste Stress gelegt hat, sollte sich das Messeteam noch einmal zusammensetzen und reflektieren, wie es gelaufen ist. Sammeln Sie die Meinungen und Erfahrungen aller Beteiligten: Wie lief die Vorbereitung? Was lief gut, was ist noch ausbaufähig? Wo wird zukünftig das meiste Potenzial gesehen und welche Ziele wurden bereits erreicht? Um von diesem Austausch für die nächsten Messen zu profitieren, sollte ein entsprechendes Protokoll festgehalten werden.