Interface Design - Concept-Design Heumann
880
page-template-default,page,page-id-880,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Interface Design (Schnittstellen-Design)

Digitalisierung. Vernetzung. Individuelles schaffen.

Die Digitalisierung in unserer Gesellschaft schreitet mit einer enormen Geschwindigkeit voran. Davon bleibt kein Geschäftsmodell unberührt und es verändert schon längst die Märkte. Produkte, Prozesse und Personen werden digitalisiert und miteinander vernetzt. Diese Entwicklung ist nicht aufzuhalten.

 

  • Was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert.
  • Was vernetzt werden kann, wird vernetzt.
  • Was automatisiert werden kann, wird automatisiert.

 

Auch in der digitalen Welt gilt: Werbung muss verkaufen.

 

Wir unterstützen Unternehmen im Prozess der Digitalisierung und realisieren die unterschiedlichsten Projekte. Zusammen mit unseren Kunden entwickeln wir schnell und konkret neuartige Produkte und Geschäftsmodelle. Mit einem Mix aus Coaching, Lösungen und digitaler Umsetzung der Ideen und Visionen schaffen wir Mehrwerte – und das macht uns zum idealen Partner.

 

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir ein am Nutzer orientiertes und verständliches Bedienkonzept – egal, ob Sie eine mobile App, Desktop- oder Web-Anwendung benötigen. Wir besitzen Erfahrung im Bereich Responsive Design und berücksichtigen bei der Konzepterstellung verschiedene Auflösungen. Je nach Projekt und Projektphase kommt auch ein unterschiedlicher Mix aus UX-Methoden (UX: User Experience oder Nutzererfahrung) aus den folgenden Bereichen zum Einsatz, den wir je nach  Bedarf und Projektgröße auch schon mal mit externen Partnern umsetzen:

Nutzerforschung (User Research)

Benutzerzentriertes Design bedeutet immer, die Probleme eines Nutzers mit einem System zu lösen. Dazu muss die Zielgruppe und der Kontext, in dem das Produkt benutzt wird, recherchiert werden. Erst mit diesen Grundinformationen können qualifiziert Nutzer-Anforderungen abgeleitet werden.

Nutzeranforderungen (User Requirements)

Spezifische Nutzergruppen haben unterschiedliche Anforderungen an ein System. Wir leiten die Nutzeranforderungen ab und tragen diese zusammen. Gesammelt werden funktionale und nicht funktionale Anforderungen aus Nutzersicht.

Nutzerschnittstellendesign (User Interface Design)

Beim User Interface Design nimmt das Produkt Gestalt an. In mehreren Iterationen erarbeiten wir Interaktions- und Informationskonzepte, skizzieren Ideen und erstellen Wireframes und das Screendesign. Zur Verbildlichung werden Prototypen in verschiedenen Reifegraden erstellt. Alle Zwischenschritte werden von Nutzern evaluiert. Wir erstellen ein ergonomisches und auf die Benutzerbedürfnisse zugeschnittenes Bedienkonzept. Durch ein konsistentes Layout findet sich der Nutzer schneller in der Anwendung zurecht.

Benutzbarkeitsevaluierung (Usability Evaluation)

Gestaltungslösungen werden in verschiedenen Reifegraden von Nutzern evaluiert. Die Ergebnisse fließen fortlaufend in die Konzeption und Entwicklung ein und verbessern das Produkt stetig. Es können neben ersten groben Skizzen auf Papier, auch interaktive Prototypen oder das reale Produkt evaluiert werden.

Referenzen

So werden Anwendungen bedienbar

SIEMENS: ideales Zusammenspiel von Inhalt, Technik und Optik

Konzeption und Gestaltung ergonomischer Softwareoberflächen. Entwicklung von benutzerorientierten Lösungen – in Kombination mit touchoptimierter Usability und hochwertigem Design.

Fahrten-Finder

Optimales Bedienkonzept

Entwicklung eines speziellen Tools für Kunden der „Mindener Fahrgastschiffahrt“: vollautomatischer Fahrten-Finder zeigt auf einem Blick alle Fahrten am gewünschten Tag. Übersichtliche Navigation sorgt für ideale Orientierung.

Navigationskonzept

Übersichtliche Benutzerführung

Funktionale Anforderungen: unterschiedliche Zielgruppen „Zeitarbeitsunternehmen“ und „Personalsuchende Unternehmen“ sicher durch viele Anwendungen führen. Aufbau und Programmierung umfangreicher Datenbanken.